Fragment als Haltung

Vortrag und Lesung von Angelika Janz

(Autorin und Bildende Künstlerin)

Zu der LXVIII.|68.Veranstaltung
der Reihe Personen Projekte Perspektiven

Freitag, den 4. Juni 2010  um 20 Uhr

laden wir Sie und Ihre Freunde herzlich ein

Atelierhaus
– Alte Schule –
Äbtissinsteig 6
Essen-S

Fragment als Haltung.

NACH LAGE DER DINGE GIBT ES VERSCHIEBUNGEN. VERWANDTES TRENNT SICH VOM PLAN, PARALLELLAUFENDES WÄCHST ZUSAMMEN. DIE TÄUSCHUNG ENTLARVT, WAS FEHLER BENANNT HABEN. EIN SATZ KRÄUSELT SICH BILDHAFT SCHÖN, JA, EIN WORT,

ZUR LAGE DER DINGE EIN PAARMAL GEWENDET, EIN TRÜMMER, EIN GRUND, EIN STÜCK, DARAUF BAUT SICH DIE REGEL, DAS SPIEL.

Das schreibt Angelika Janz, das Konzept ihrer „Veranstaltung“, einer Text / Bild Montage, skizzierend. Es wird um ihren Text  „Fragment als Haltung“ gehen, den sie – wie auch eine Auswahl ihrer Poems – lesen wird. Ihre Bilder, ihre visuelle Poesie werden als Großprojektion präsent sein. Und in einem Gespräch wird die Autorin und Bildende Künstlerin darauf eingehen, wie und warum sie mehrperspektivisch, auch interdisziplinär arbeitet

Kurzvita: Angelika Janz als Autorin, Bildende Künstlerin und Kunstpädagogin tätig.

Die studierte Germanistin, Kunsthistorikerin und Philosophin war Gründungsmitglied der Jazzband TRILEMMA und mehr als 20 Jahre Mitarbeiterin am Museum Folkwang in Essen. In Essen hatte sie auch – zwischen 1983 und 1993 – ein städtisches Atelier. 1993 siedelte sie von West nach Ost. (Mecklenburg-Vorpommern). Hier organisierte sie Schreib- und Hörspielwerkstätten, baute Jugend- clubs, Kultur- und Kunstwerkstätten auf dem Land auf  und organisierte Kulturfestivals wie  POLNISCHE WOCHE, TANZTENDENZEN und das FESTIVAL NORDISCHER KLANG IN GREIFSWALD. 2005 gründete sie DIE KINDERAKADEMIE IM LÄNDLICHEN RAUM.

Angelika Janz zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen der deutschen Visuellen Poesie.

Nicht nur der experimentelle Umgang mit der Literatur, auch die Verbindung von Wort und Bild durch Bildtextcollagen gehört zum Oeuvre der Künstlerin. Neben Einzelpublikationen ist sie mit zahlreichen Veröffentlichungen in Zeitschriften und Anthologien vertreten. Darüber hinaus ist ihre Lyrik in die polnische Sprache übertragen worden. Ihre Gedichte, Hörspiele, Aktionen, Performances und Ausstellungen sind mit einer Reihe von Preisen bedacht worden: u.a. erhielt sie 1981 – den nur einmal vergebenen Preis für Experimentelle Literatur der Stadt Düsseldorf. Sie entwickelte 1979 den „FRAGMENTTEXT“, der jetzt fester Lehrstoff am Greifswalder Germanistischen Institut ist.

2008 erhielt sie für ihr außerordentliches Engagement den DEUTSCHEN LOKALEN NACHHALTIGKEITSPREIS  der DEUTSCHEN UMWELTHILFE in Leipzig.

Literatur (Auswahl)

1991 Corridor, Fragmentgedichte, Verlag Scherrer & Schmidt, Köln; 1995 Ein interessantes Frühstück das im Trend zu liegen gehen lernt, Fragmentgedichte von Deut zu Deutung, experimentelle Texte, Hrsg. von Karl Riha, Siegen; 1996″Schräge Intention“, edition ch, Hrsg. Franzobel, Wien;

2002 „orten vernähte alphabetien“, Lyrik und Prosa, Verlag Wiecker Bote, Greifswald;

Anthologien u.a.: 2002 Anthologie Poetische Sprachspiele vom Mittelalter bis zur Gegenwart, Hrsg. Klaus Peter Dencker, Reclam Stuttgart; 2006 Jahrbuch der Lyrik, S.Fischer-Verlag;

2009 „An Deutschland gedacht“, Verlag Ralf Liebe, Weilerswist und „Versnetze“ ebda.;

2010 Stimmenwechsel, Klartext Verlag Essen.

Seit 2006 Arbeit an einer Poetologie zum Fragment(gedicht)

Links u.a:

Atelierhaus -Alte Schule- Äbtissinsteig 6  45276 Essen-Steele
Tel.+Fax 0201/515592 – E-Mail doris.schoettler-boll@atelierhaus-essen.dehttp://www.atelierhaus-essen.de
KUNSTRAUM – ALTE SCHULE – e.V.
Wir danken dem Kulturbüro der Stadt Essen und den Freunden des Atelierhauses
für die freundliche Unterstützung dieser Veranstaltungsreihe.

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s