Ingeborg-Bachmann-Preis

Die 34. Tage der deutschsprachigen Literatur finden vom 23. bis 27. Juni im ORF-Theater Klagenfurt statt. Dem Wettlesen um den Ingeborg-Bachmann-Preis (25.000 Euro) stellen sich

    • aus Österreich Thomas Ballhausen und Josef Kleindienst
    • aus der Schweiz Dorothee Elmiger und Daniel Mezger
    • aus Deutschland Aleks Scholz, Volker H. Altwasser, Christian Fries, Sabrina Janesch, Christopher Kloeble, Max Scharnigg, Iris Schmidt, Peter Wawerzinek und Judith Zander.

Drei der neun deutschen Teilnehmer haben nordöstliche Wurzeln: Volker Altwasser stammt aus Greifswald, Judith Zander aus Anklam mit einem Greifswalder Intermezzo und Peter Wawerzinek aus Rostock.

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s