Peter Wawerzinek erhält Bachmanpreis

Der deutsche Autor Peter Wawerzinek ist der große Gewinner. Er erhält den Ingeborg-Bachmann-Preis 2010. Er setzte sich in einer Stichwahl gegen Dorothee Elmiger durch. Auch der Publikumspreis ging an Wawerzinek.

Im ersten Wahlgang stimmten drei Juroren für Peter Wawerzineks Text, Meike Feßmann, Alain Claude Sulzer und Burkhard Spinnen. Es kam zur Stichwahl zwischen Wawerzinek und Dorothee Elmiger. Wawerzinek setzte sich durch. Der Preis ist mit 25.000 Euro dotiert.Wawerzinek gewann mit dem Text „Rabenliebe“ über eine Kindheit in einem DDR-Waisenhaus. / mehr

In «Rabenliebe» beschreibt er den deprimierenden Einzug eines kleinen Jungen in ein DDR-Waisenhaus. Er selber war einst von seinen Eltern Richtung Westen verlassen worden und in Waisenhäusern und bei Pflegefamilien aufgewachsen. …

Die dritte Auszeichnung, der 3sat-Preis, ging überraschend an Judith Zander. Auch sie erzählte eine Geschichte über eine DDR-Jugend. / NZZ

Bericht der FAZ /

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.