Monatsarchiv: Juli 2010

Döblins Konversion

Döblin muss durch das Exil in Frankreich und Amerika, durch die Erfahrung des Zweiten Weltkriegs zu einer anderen Einstellung gelangt sein und wagt Sätze, die 1952 noch provokant waren: „Eigentlich sind wir ja alle Europäer, ob wir deutsch, französisch oder … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Mythos Koeppen

Haben Sie noch Hoffnung, dass der Mythos Koeppen je ganz gelüftet werden kann? Na ja, das soll man vielleicht gar nicht (lacht). Wir sind ja nicht die Psychoanalytiker eines Schriftstellers. Aber Koeppen ermöglicht uns, in Schicksale, Arbeitsweisen, Gefühlssituationen eines Menschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Zerrbild Treibhaus

Wolfgang Koeppens „Treibhaus“ in Udo Wengsts Aufsatz als „Zerrbild“ analysiert zu finden, widerspricht wohltuend jeder Erwartung. / Sven Felix Kellerhoff, Die Welt

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Warum mich wegen Harry Rowohlt ein Leben in bitterer Armut erwartet

Karin Breitenfeldt (Lohme) „Da muß ich doch mal sehen, ob ich überhaupt noch eine Karte für Sie habe“, säuselt die Dame von der Bestell-Hotline und lässt mich in der Leitung zappeln. Jetzt will ich natürlich erst recht und überhaupt zur … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Bertram Reinecke

Ortsnamen, Namen überhaupt für Thekla Über die Vakanzen Nemerow Rowa Zachow  Cammin… über dem Ort tickt die Uhr, reibt das Wochenwerk ruhend im geschleiften Turm – ein Anker, Vineta nämlich unterm Roggenwasser Wiesenbrück da …nimmst Du  – bei heckender Sonne … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | 1 Kommentar

Pommersche Bildungselite – wo ist sie?

Der Greifswalder Antiquar Dr.Ulrich Rose schickt in seinem Blog einen Stoßseufzer zum pommerschen Parnaß: Gottfried Loeck hat in den „Baltischen Studien“ NF 95 (2009) einen Aufsatz herausgebracht mit dem Titel „Vom Vergnügen, in alten Subskribentenverzeichnissen zu stöbern“ (S. 103-132). Darin … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Stötzer in Vilmnitz

ARTus-Kolumne „SO GESEHEN“ Nr. 476* Der Bildhauer Werner Stötzer (* 2. April 1931) starb am 22. Juli 2010. Die Nachricht vom Tod Werner Stötzers, lange befürchtet, traf mich dann doch hart. Für einen Moment war mein Denken und Fühlen ausgesetzt. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | Kommentar hinterlassen