Tagesarchiv: 1. August 2010

Netzfund: Hans Fallada und die Staatssicherheit

Und da ist der Fall des Berliner Schriftstellers Werner LIERSCH (1932), der bei der Arbeit an seiner Hans-Fallada-Biografie (1981) von Tom CREPON „massiv behindert“ (Seite 74), dem der Besuch des Archivs in Feldberg ohne Angabe von Gründen verwehrt und von … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , , | 1 Kommentar

Triebtat

Wenn Gedichte das schlechte Gewissen des Feuilletons sind, dann sind Anthologien die Triebtat der Verlage. Sei’s drum. In diesem Fall wurde der Trieb prima sublimiert: Die Schönheit ein deutliches Rauschen heißt, nach einer Wendung von Steffen Popp, der angenehm in der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , | 2 Kommentare