Ringvorlesung „Geschichte der Germanistik“

Der Arbeitsbereich Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie am Institut für Deutsche Philologie lädt ein zur Ringvorlesung

„Geschichte der Germanistik“

Mittwochs 16-18 Uhr, Hörsaal Rubenowstraße 3

06.04.
Eckhard Schumacher (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
Geschichte der Germanistik: Einleitung und Vorstellung des Programms

13.04.
Monika Unzeitig (Ältere deutsche Sprache und Literatur / Greifswald)
Komparatistische Anfänge des Fachs

20.04.
Irene Erfen (Ältere deutsche Sprache und Literatur / Greifswald)
Karl Lachmann oder die Hochzeit der Philologie mit dem deutschen Altertum

27.04.
Jürgen Schiewe (Sprachwissenschaft / Greifswald)
Sprache als Organismus. Einblicke in die Konstruktion der Sprachwissenschaft im frühen 19. Jahrhundert

04.05.
Claus-Michael Schlesinger (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
Dichter und Denker der Nation. Deutsche Philologie um 1871

11.05.
Myriam Richter (Neuere deutsche Literatur / Hamburg)
Babylonische Sprachverwirrung? Zur Programmatik und Praxis der Germanistik um 1900

18.05.
Michael Gratz (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
Editionsphilologie zwischen Ideologie und Wissenschaft. Zur Stuttgarter und Frankfurter Hölderlinausgabe

25.05.
Gerhard Kaiser (Neuere deutsche Literatur /Göttingen)
Grenzverwirrungen – Literaturwissenschaft im Nationalsozialismus

01.06.
Monika Schneikart (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
Positionswechsel: Romantikforschung in der DDR-Germanistik

08.06.
Elisabetta Mengaldo (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
Kritische Theorie und germanistische Literaturwissenschaft: Eine Mesalliance?

22.06.
Gudrun Weiland (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
„Strategien der Häresie“ – Trivialliteraturforschung in den 1960er/70er Jahren

29.06.
Christina Gansel (Sprachwissenschaft / Greifswald)
Textsorten – Schnittstelle von Literaturwissenschaft und Textlinguistik

06.07.
Peter C. Pohl (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
Rettende Vielfalt? Zur kulturwissenschaftlichen Wende der Germanistik

13.07.
Eckhard Schumacher (Neuere deutsche Literatur / Greifswald)
„… weil es noch nicht Geschichte geworden ist“ – Germanistik und Gegenwartsliteratur

Veranstalter:
Institut für Deutsche Philologie
Arbeitsbereich Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie
Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald

Weitere Informationen: http://www.phil.uni-greifswald.de/philologien/deutsch.html

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s