Yoko Tawada und Holger Teschke im Koeppenhaus

5. Juli 2011, 20:00 Uhr, Literatur
Yoko Tawada und die „Abenteuer der deutschen Grammatik“
Interkulturelle Literatur – Verwandlungen und Überseezungen

Yoko Tawada liest aus ihrem letzten Buch „Abenteuer der deutschen Grammatik“, aus den Büchern „Talisman“ und „Überseezungen“ sowie aus weiteren Texten.
Yoko Tawada ist es gelungen, der deutschen Sprache eine neue und ganz eigene Form der Poesie zu entlocken. Die Schriftstellerin, die in Japan aufwuchs, an der Universität Hamburg Germanistik studierte und dort zur Sprachmagie in der europäischen Literatur promovierte, hat derzeit die erste Hamburger Gastprofessur für Interkulturelle Poetik inne.

Im Anschluss an die Lesung führt Eckhard Schumacher, Professor für Neuere deutsche Literatur und Literaturtheorie an der Universität Greifswald, mit Yoko Tawada ein Gespräch über das Schreiben in einer Fremdsprache, die Produktivität von Missverständnissen und die Frage, was passiert, wenn man sich eingehender mit Überseezungen beschäftigt.

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Philosophischen Fakultät der Universität Greifswald.

Eintritt: 5 & 3 Euro

http://www.kulturmodul.de/detail.php?id_event=21124&tag_val=1309816800

—–
8. Juli 2011, 20:00 Uhr, Literatur
Rügen und Hiddensee
Holger Teschke liest von Nixen und berühmten Sommergästen

Rügen und Hiddensee bergen verwunschene Schätze. Um Kreidefelsen, Stubbenkammer oder Herthasee ranken sich Geschichten, die der Autor von seiner Großtante erzählt bekam. Dank einer gewissen Sundine trifft er sich zudem mit Inselkennern wie Kosegarten, von Arnim, Ringelnatz und Wolfgang Koeppen zu ebenso poesievollen wie amüsanten Inselspaziergängen.

Holger Teschke, geb. 1958 auf der Insel Rügen, arbeitete als Dramaturg und Autor 1987-1999 am Berliner Ensemble u.a. mit Heiner Müller und Peter Zadek zusammen. Seit 2006 ist er an der Seebühne Hiddensee und schreibt für mare und uptown, er erhielt den Kritikerpreis für Dramatik der Berliner Zeitung und den Kinderhörspielpreis der Stadt Stuttgart. 2011 erschien sein Buch „Rügen und Hiddensee“ bereits 2008 zusammen mit Karsten Bartel „Inselzeiten. Rügen und Hiddensee“.

Eintritt: 5 & 3 Euro

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.