Preis für Ludwig Fels

Der Schriftsteller Ludwig Fels erhält den mit 15.000 Euro dotierte Wolfram-von- Eschenbach-Preis 2011. Die Preisverleihung findet am Dienstag, 4. Oktober, um 17 Uhr in Wolframs-Eschenbach statt.

Fels war 2004 der vierte Träger des Greifswalder Wolfgang-Koeppen-Preises. Nominiert wurde er von der vorherigen Preisträgerin Susanne Riedel (2002). Bisherige Preisträger waren außerdem:

Die Preissumme betrug bei der Stiftung 1998 DM 10.000 und danach € 5.000. Wie zu hören war, erwägt die Stadt Greifswald eine Aufstockung auf € 10.000.

Der Wolfram-von-Eschenbach-Preis ist ein Kulturpreis des Bezirks Mittelfranken, der jährlich „in Anerkennung bedeutsamen kulturellen Schaffens“ an Persönlichkeiten vergeben wird, die durch Geburt, Leben oder Werk mit Franken verbunden sind. Namensgeber für den Preis ist der mittelalterliche Dichter Wolfram von Eschenbach. Der Preis ist seit 2009 mit 15.000 Euro dotiert, davor 10.000 Euro, daneben gibt es drei Förderpreise zu je 5000 Euro für junge Künstler. Ludwig Fels wurde 1946 in Treuchtlingen geboren und lebt heute in Wien und Regensburg. Unter den bisherigen Preisträgern sind Fitzgerald Kusz (1983), Michael Mathias Prechtl (1998) und Natascha Wodin (2005).

Pressemitteilung hier

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s