Antinazi-Demo Greifswald, 10.12. 13 Uhr

Wieder einmal wurde deutlich, dass die Nazis in Greifswald niemals in Ruhe öffentlich auftreten werden können. Bereits am 1. Mai scheiterten sie grandios mit ihrem großsspurig angekündigten Marsch zum „Tag der deutschen Arbeit“ der aufgrund massiver Blockaden von über 1500 Menschen eher zu einem Märschchen wurde. Auch im Wahlkampf hatten sie nicht viel zu lachen: Zwei Kundgebungen gingen sowohl im Pfeifkonzert als auch im Dauerregen unter und die im Wahlkampf aufgehängten Plakate fielen wie überreifes Obst von den Laternenpfählen, sodass sie ständig nachhängen gehen mussten um überhaupt im Greifswalder Stadtgebiet wahrnehmbar zu bleiben.

Dennoch ist nicht alles super in Greifswald, denn die Nazis, v.a. die sogenannten „Nationale ‚Sozialisten‘ Greifswald“ (NSG) um den Ex-KS-TORler
Marcus G., werden immer wieder und immer häufiger gegen DemokratInnen übergriffig. Mehrere brutale Überfälle auf AntifaschistInnen gab es in den letzten Monaten, dazu zwei Brandanschläge im April.

Nicht nur deshalb wird es am kommenden Samstag, den 10.Dezember 2011, eine antifaschistische Demonstration in Greifswald geben.

Startpunkt ist um 13:00 der Greifswalder Südbahnhof, der auch exzellent mit der Bahn von Usedom, Rügen, Ueckermünde und Berlin zu erreichen ist.  / indymedia.org

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..