Der Raum des Theaters

Vortragsreihe „Literatur . Kultur . Theorie“

Schwerpunkt im Winter 2011/2012: Spatial Experience in Art

Mittwoch, 4. Januar 2012 · 18:15 Uhr

Professor Dr. Bernd Stegeman

Peter Brook brachte die besondere Faszination des Raums der Bühne auf den Punkt: „Die Idee, daß die Bühne ein Ort ist, wo das Unsichtbare erscheinen kann, hält unsere Gedanken gefangen.“

Wie das Unsichtbare erscheinen kann, welches Unsichtbare damit gemeint ist und in welcher Gestalt es dann vor die Augen der Zuschauenden tritt, darüber entscheidet die räumliche Anordnung des Theaters wesentlich. Ein kurzer Überblick über die Entwicklung der Theaterräume soll die Möglichkeiten des Gegenwartstheaters und seine Krise der Erscheinung skizzieren.

Bernd Stegemann ist Dramaturg an der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin und Professor für Dramaturgie und Theatergeschichte an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“. Er ist Verfas­ser folgender Publikationen (Auswahl) „Stanislawski Reader“ Berlin 2007; „Lektionen 1 Dramaturgie“ Berlin 2009; „Lektionen 2 Regie“ (zusammen mit Nicole Gronemeyer) Berlin 2009 und „Lektionen 3 Schauspielen. Theorie“ und „Lektionen 4 Schauspielen. Ausbildung“ Berlin 2010.

Moderation: Professor Dr. Michael Astroh

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.