Monatsarchiv: Juli 2012

Uwe-Johnson-Preis für Christoph Hein

Der Uwe-Johnson-Preis geht in diesem Jahr an den Schriftsteller Christoph Hein für seinen 2011 erschienenen Roman ‚Weiskerns Nachlass‘. Die Jury erklärte, wie bei Uwe Johnson werde offenbar, ‚auf welche Weise der Einzelne in die gesellschaftlichen Zeitläufte hinein gerät und zu … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Johnsons Nachlaß nach Rostock

Von einer „literarischen Sensation“ sprach Oberbürgermeister Roland Methling, von „einem glücklichen Tag für Literaturliebhaber“ Bildungsminister Mathias Brodkorb. Und auch wenn Politiker sonst ganz gerne übertreiben, ist der Umzug des Uwe-Johnson-Archives von Marbach in die Hansestadt ein Glücksgriff für die Johnson-Forschung … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Buchmann und Landt als eBuch

Die ersten beiden Veröffentlichungen des freiraum-verlags sind jetzt auch als ebooks auf den gängigen Plattformen bei Amazon, itunes etc. erhältlich. Preislich liegen die elektronischen Ausgaben rund 30 Prozent unter den Druckausgaben. Angeboten werden sie sowohl im epub-Format für den Kindle-Reader … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Literarische Erkundung des Nordens

In der Reihe „Ethnologische Schriften“ der Universität Umeå publizierte Müller-Waldeck unter dem Titel „Literarische Erkundung des Nordens“ einen Band mit „Notizen zu Skandinavien und Deutschland“. Dem ging ein einjähriger Forschungsaufenthalt voraus, den der heutige Emeritus für deutsche Literatur der Universität Greifswald 2002/03 … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Welterfolg

Über 60 Jahre nach seinem Tod erleben die Werke Hans Falladas eine unerwartete Renaissance, besonders auf dem anglo-amerikanischen Buchmarkt. Dort ist sein Roman „Jeder stirbt für sich allein“ ein Bestseller: 300.000 verkaufte Exemplare in Großbritannien, 150.000 in den USA. Sein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Börne über Jean-Jaques Rousseau

ARTus-Kolumne »SO GESEHEN« 579 Von Walter G. Goes (Bergen/Rügen) Immer mal wieder, von der Kunst beflügelt und im Heißhunger auf Fundworte der Vergangenheit die unsere ach so spektakuläre, ach so eitel sich spreizende Gegenwart relativieren könnten, suche ich den Weg … Weiterlesen

| Kommentar hinterlassen

Spieler

Das Spielen haben die Dadaisten nicht erfunden. Schon im Altertum spielten die Schamanen und Dichter mit der Sprache. Der Minnesänger Walther von der Vogelweide schrieb ein Gedicht von 5 Strophen zu je sieben Zeilen, wobei alle Zeilen einer Strophe auf … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Unsere Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen