Literarische Erkundung des Nordens

In der Reihe „Ethnologische Schriften“ der Universität Umeå publizierte Müller-Waldeck unter dem Titel „Literarische Erkundung des Nordens“ einen Band mit „Notizen zu Skandinavien und Deutschland“.

Dem ging ein einjähriger Forschungsaufenthalt voraus, den der heutige Emeritus für deutsche Literatur der Universität Greifswald 2002/03 an der schwedischen Universität Umeåverbringen konnte.

Müller-Waldecks Beruf(ung) ist die deutsche Literatur; sein Steckenpferd die Dichtung in Mecklenburg und (Vor-)Pommern sowie deren Rezeption im skandinavischen Raum. Zu diesen Fragen veröffentlichte er zahlreiche Bücher: 2010 gab er den Band „Die Ostsee meiner Erinnerungen – Kindheiten in Mecklenburg und Pommern“ heraus. / Kai Agthe, Ostthüringer Zeitung

Anmerkung: Die Bildreaktion des Blattes hat den Artikel nur überflogen und bebildert den Bericht über einen Greifswalder Professor und die Greifswalder Autoren Koeppen und Fallada mit einem schönen Stralsundfoto. Ist ja auch ziemlich weit weg – von Ostthüringen. Und ein gemeinsames Oberzentrum sind die beiden Städte ja ohnehin.

N.B. schon korrigiert!

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.