„Leute: Lasst euch das nicht entgehen!“

Der Leipziger Autor Jan Kuhlbrodt schreibt bei Fixpoetry über das neue Buch von Silke Peters:

Der junge Greifswalder freiraum-verlag legt im ersten Jahr seiner Existenz bereits Bücher vor, die ich wohl für lange Zeit zu meinen liebsten zählen werde. Die zwei Titel seines Herbstprogrammes erweckten schon in der Ankündigung Vorfreude und Lust, und der erste Herbsttitel Ich verstehe nichts vom Monsun liegt nun auf meinem Schreibtisch. Dem Buch tEXt bILd von Angelika Janz, das bald erscheinen wird, blicke ich mit Vorfreude entgegen. Peters‘ Werk  ist in mehrerer Hinsicht ein außergewöhnliches Buch und ich lese es mit einem intellektuellen und einem ästhetischen Entzücken zugleich. (…)

Und so lautet Peters erster Absatz:

Die Nacht und der Schnee. Die Postkarte kommt immer noch an. Dieses Dorf ist getarnt eine beleuchtete Sache. Die Scheibe der Mondfinsternis schiebt sich vor. In den Ereignisraum.

Leute: Lasst euch das nicht entgehen!

Silke Peters: Ich verstehe nichts vom Monsun. Erzählung.  ISBN: 9783943672060 11,95€  freiraum-verlag  Greifswald 2012

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s