Gedichte an den Litfaßsäulen

litfass

Sind das da Gedichte?

Aber ja: Odile Endres an den Litfaßsäulen.

 

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Gedichte an den Litfaßsäulen

  1. Pingback: 121. Litfaßsäule « Lyrikzeitung & Poetry News

  2. Jost Aé schreibt:

    Bei dieser Gelegenheit – Erinnerung an ein Gedicht:
    Paul Wiens
    Vermächtnis
    Das sei unser vermächtnis:
    ein gutes, ein scharfes gedächtnis –
    und unsre hinterlassenschaft:
    ein sommer voller licht und saft,
    ein sommer – windig und weich,
    tief tief der wald, die äcker reich,
    die straßen um die erde breiter,
    die leute herzlicher, gescheiter,
    haut und gedanken ohne beulen,
    gedichte an den anschlagsäulen,
    mit liebe jedes haus umlaubt,
    froh jedes kind – und überhaupt
    ein tropfen nur des volkes bitterkeit,
    sein glück jedoch – wie alle meere weit!
    !953
    in “PAUL WIENS
    Vier Linien aus meiner Hand”
    RECLAM BIBLIOTHEK (510)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s