Iwona Knorr: »Noch sind sie da!«

ARTus-Kolumne  »SO GESEHEN« 608 • 2. Februar 2013

von Walter G. Goes (Bergen/Rügen)

Die erste Ausstellung der KulturStiftung Rügen im Jahr 2013 wartet mit einem zweifachen Ausstellungsereignis auf, mit Hallescher Druckgrafik und mit Fotografien von Iwona Knorr.

Part 1 überzeugt durch die anregende Vielfalt und einer zum Glück scheinbar doch noch existierenden Beschäftigung mit Originaldruckgrafik, die den Kosmos der Vorstellungswelt des Künstlers als phantasievollen Sondeur im Hier und Heute aufdecken hilft. Part 2 versteht sich als Hommage einer Künstlerin gegenüber einer Berufsspezies, die über Jahrhunderte mit dem Ur-Bild der Einwohner Rügens eins war, den Fischern, die nun, Jahr um Jahr mehr, um ihre Weiterexistenz bangen müssen, wenn sie denn nicht schon längst zum Aufgeben gezwungen wurde. Mag sein, dass diese unter die Haut unserer Empfindungen gehenden Fotografien bald mit zu den letzten Dokumentationen eines beruflichen So-Seins gezählt werden müssen, verweisen sie doch auf eine Profession, von der wir uns nie genug authentische Bilder machen konnten. Es fehlten ganz einfach Fotografen als Zeitzeugen, die wie Iwona Knorr sensibel und voller Empathie diesem strapaziösen Arbeitsleben – Bild um Bild – überzeugende Belege abringen konnten.

Iwona Knorr: »Ich bewundere diese unabhängigen, selbstbewussten Männer, die trotz wachsender Hürden beharrlich an ihrem Beruf festhalten. Mich fasziniert ihre Bereitschaft eine anstrengende Arbeit zu verrichten ohne sichere Aussicht auf Belohnung und ihre materielle Anspruchslosigkeit während die Welt um sie herum einem verantwortungslosen Konsum verfällt.«

Die in der Orangerie bis zum 3. März ausgestellten Bilder der Jahre 2010 bis 2012 »wirken für den heutigen Betrachter vertraut und im Einklang mit der Landschaft der Insel. Bezieht man gedanklich den nahenden Untergang dieser Lebensweise in die Perzeption der Bilder mit ein, zeigen sie mehr als zu sehen ist.« ARTus

Iwona Knorr zeigte in Putbus beeindruckende Bilder der letzten Küstenfischer Rügens.

Iwona Knorr zeigte in Putbus beeindruckende Bilder der letzten Küstenfischer Rügens.

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s