Begrabene Bücher

Ein Diskussionsforum im WWW nennt sich  „The BURIED Book Club“, Club des begrabenen Buches, Unterzeile „unBURIED Authors K-P > Wolfgang Koeppen“, „Dem Grab entrissene Autoren“. Daraus erfahre ich, daß auch englischsprachige Lehrer (und Schüler) Probleme mit seinem Werk haben. Der User Ali sagt:

Der unbekannteste deutsche literarische Riese der Literatur nach 1945 zumindest im Englischen ist Wolfgang Koeppen, obwohl er oft in deutschen Schulen gelehrt wird. Die neuerdings vermißte? Userin Good Reader Vilma meinte, manche der Besprechungen zu „Tauben im Gras“ stammten von Lehrern, die haßten es unterrichten zu müssen, weil es so kompliziert ist. Von seinen fünf Romanen ragt die Trilogie des Scheiterns hervor, die wegen ihres experimentellen Bewußtseinsstroms mit James Joyce, William Faulkner und John Dos Passos verglichen wird. Koeppen hat zwar hier 397 Ratings, so daß man zweifeln kann, ob er wirklich in die Kategorie „Buried Book“ paßt – aber davon sind alle bis auf einen auf Deutsch.

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s