Probe

Ich bin mehr als ein One-Hit-Wonder. -Mathias Archut

Und bedenken Sie auch die Academy. Unser Film bricht die traditionellen
narrativen Strukturen des Hollywoodkinos auf: Die Guten sind Nazis, die
Bösen sind Nazis, alle sind Nazis! -Florian Hoff

Hoch über seinen Kopf hob er sein Schwert, die Spitze seiner Klinge
zeigte steil in den Himmel hinauf. Wenn Gott zusah, bitte, gewähre er
ihm die Kraft, jeden Feind zu zerschlagen. Er muss siegen! Dann
preschte er ein letztes Mal vor, sein Schwert gerichtet auf den Punkt
zwischen den Augen seines Gegners und bereit, den Sieg zu erringen.
Sein Gegner versuchte, sein Schwert zum Schutz zu heben. Zu Spät. Er
stand. Er keuchte. Dann sah er Blut an der Spitze seiner Klinge und
lächelte. Sein Sieg! -Jan Laumeier

Den Gang herunter schrie jemand mit entkräfteter Stimme. Der Schrei
wurde noch einige Male wiederholt, unartikuliert und schwach. Frau
Podolsky nickte – als habe der Schreiende (ein Herr Grant, übrigens)
die mit ihr verabredete Anzahl von Schreien korrekt ausgeführt, so wie
er das überhaupt jedes Mal täte. Das Nicken galt niemandem, und wenn es
irgendetwas bedeutete, dann nur so viel: «Alles hat seine Richtigkeit –
egal, was alles sein mag, egal, wie etwas richtig wird. So ist es – und
so bleibt es.» -Tobias Reußwig

Donnerstag, 11.7., 20:00 Uhr im Falladahaus

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, Unsere Veranstaltungen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s