Das Haus der Familie Schwarz

Freitag, 11. Oktober 2013 • 16:30 Uhr 

(Achtung! Geänderte Uhrzeit)

Öffentlicher Vortrag mit Rundgang im Rahmen der internationalen Fachtagung „Überschreitungen/Überschreibungen: Zum Werk von Sibylla Schwarz (1621 – 1638)”

Das Haus der Familie Schwarz. Geschichte und Baugeschichte

Dr. André Lutze/Dr. des. Felix Schönrock (Kunsthistoriker und Bauforscher, Greifswald)

In dem öffentlichen Vortrag soll das Haus, in dem Sibylla Schwarz aufwuchs, vorgestellt werden. Obwohl leider immer noch unsaniert, gehört es heute zu den wertvollsten Baudenkmalen der Greifswalder Altstadt. In seinen Baubefunden lässt sich der Wandel der Bau- und Wohnvorstellungen während der letzten Jahrhunderte ablesen.

Im Rahmen der anschließenden Stadtführung wird zunächst ein Überblick über die Verhältnisse der Stadt Greifswald in der Zeit der Dichterin Sibylla Schwarz vermittelt. Die wirtschaftliche Entwicklung in den Jahrzehnten nach der Reformation führte zu umfangreichen architektonischen Modernisierungen, von denen unterschiedliche Gebäudegruppen der Stadt erfasst wurden. Somit prägten nicht nur die älteren mittelalterlichen Strukturen, sondern auch die Ergebnisse der gesamten Bautätigkeit das Stadtbild in der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts.

Verse von Sibylla Schwarz an ihrem Geburtshaus

Verse von Sibylla Schwarz an ihrem Geburtshaus

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s