LUSST

Das Atelier ROTKLEE in Putbus zeigt ab dem 29. März seine nunmehr sechste Exposition. Zur Vernissage wird am 28. März ab 17 Uhr in den Circus 2b eingeladen.

Nach der dunklen Jahreszeit, der eine Aufwärmzeit in der Programmgestaltung voran ging, eröffnet rechtzeitig zu Frühlingsbeginn die Ateliergemeinschaft ROTKLEE ihre Ausstellungssaison 2015.

Was passt besser zur aufkeimenden Jahreszeit als das Thema Lust? Einer Steigerungsform gleich und in Jandl’scher Phonetik gedehnt lautet der Titel nun allerdings »LUSST«.

Lust als intensiv angenehme und in vielerlei Richtung sich ausbreitende »lustvolle« Weise des Erlebens. Sie steht im Mittelpunkt einer Lebensauffassung, die von den ROTKLEE-Protagonisten Egon Arnold, Walter G. Goes, Günther Haussmann und Frank Otto Sperlich in der aktuellen Ausstellung künstlerisch inszeniert wurde.

Egon Arnold, inspiriert von Kinderzeichnungen und dem Kamasutra, Heiligenscheinen und Scheinheiligen, aber auch von Rodin oder Josefine Mutzenbacher versucht einige lustvoll infizierte Engel niederschweben zu lassen. Wie immer findet er seine eigene zeitgemäße Ausdrucksweise jenseits von Markt und Marke.

Günther Haussmann gibt (s)ein hedonistisches Bekenntnis, zeigt Unzweideutigkeiten, hat selbst eine ahnungsvolle Wehmut und riskiert in einer Rauminstallation einen voyeuristischen Blick auf eine lustvolle Zweisamkeit.

Frank Otto Sperlich lotet Grenzen der Begrifflichkeit »Lust« aus und malt »lustvoll«, ohne Rücksicht auf mögliche Zuschauer, seine ihm zufallenden Interieurs.

Walter G. Goes verliert sich im Phantasiereigen früher und neuer Rorschachzeichnungen und gewinnt ihnen eigene Zuweisungen ab. Tintenklecksbilder, die zu Testbildern dessen gerinnen, was wir uns im Freiraum des Möglichen an Erkenntnis erlauben; ergänzt durch ein aktuelles Palimpsest-Projekt, Objekten und Materialbildern, die sich dem Spiel und dem Zufall als Einfall zum Thema widmen.

Als Gast konnte der Berliner Künstler und Kunsthistoriker Lothar Fischer (* 1932) gewonnen werden, der Collagen, eine Zeichnung und ein Objekt zum Thema beisteuerte.

Die Ausstellung kann bis zum 25. Mai, jeweils donnerstags bis sonntags, von 13 Uhr bis 18 Uhr, im Atelier ROTKLEE, Circus 2b, besichtigt werden.

Walter G. Goes • 22. März 2015

 

Lothar Fischer

Lothar Fischer

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s