Falladahaus feiert den 125. Geburtstag des Schriftstellers

… im Juni und an seinem Geburtstag im Juli

Sonntag, 17. Juni 2018
Literatur
19:30 / Falladahaus

Hans Fallada: Ohne Euch wäre ich aufgesessen
Eine Lesung aus Falladas Briefen mit Achim Ditzen
Der Fallada-Sohn Achim Ditzen liest aus dem bisher unveröffentlichten Briefwechsel Falladas mit seinen Schwestern in der Zeit von 1928 bis 1946. In den Briefen spiegelt sich das wechselvolle Leben des großen Schriftstellers und zugleich 20 Jahre bewegter deutscher Geschichte wieder. Eine eindrückliche und spannende Lektüre, zusammengestellt von seinem Sohn. Der Briefband erscheint im Juni im Aufbau Verlag.

Eintritt 8/ 6 EUR

Freitag, 22. Juni 2018
Literatur
20:00 / Falladahaus
Der (etwas) andere Fallada
Offener Lesesalon
Mitglieder der Pommerschen Literaturgesellschaft lesen wenig Bekanntes, Vergessenes, Kitschiges, Freches und Zweifelhaftes aus dem Werk Hans Falladas und laden ihre Gäste ein, ihre Lieblingsstellen mitzubringen und vorzutragen.

Freitag, 20. Juli 2018
Literatur
20:00 / Falladahaus

Sabine Lange liest aus Falladas „Köstlichen Zeiten“ und ihren unveröffentlichten Archiv-Tagebüchern „Geburtstage“
Vorabend unseres Fests zum 125. Geburtstag Hans Falladas. Sabine Lange wurde in Stralsund geboren. Von 1984 bis 1999 war sie Archivarin des Fallada-Nachlasses im Hans-Fallada-Archiv Feldberg. 2004 gründete sie zusammen mit dem Falladabiografen Werner Liersch und anderen kritischen Fallada-Forschern das Internationale Fallada-Forum, das Fallada-Konferenzen u. a. in der AdK Berlin, Regina (Kanada) und Dublin veranstaltete. Sabine Lange veröffentlichte Gedichtbände, einen Roman und mehrere Bücher und Aufsätze zu Hans Fallada.

Sabine Lange mit dem Geiger Volker Frick

Samstag, 21. Juli 2018
14:00 + 16:00 / Falladahaus
Falladafest im Geburtshaus zum 125. Geburtstag
Wie in jedem Jahr mit: Stadtführung, Kinderprogramm, Lesung und Zellentürpoesiewettbewerb sowie Speis und Trank

14:00 Uhr Karl-Marx-Platz, am Kunstwürfel
Stadtführung auf den Spuren Hans Falladas und anderer Schriftsteller in Greifswald. Ende gegen 15:30 Uhr im Falladahaus
Eintritt 4,- / 2,- € (oder Festivalpass 6,- / 3,- €)

16:00 Uhr Falladahaus
Kinderprogramm: Lesung der „Geschichte vom verkehrten Tag“ von Hans Fallada mit anschließender Murkelei-Olympiade (Tellerwerfen, Terrinen-Kegeln, Basteleien zur verrückten Familie…)
Eintritt 2,- € (oder auf Festivalpass für ein Elternteil 6,- / 3,- €)

Ab 16:00 Uhr
Hoffest mit Bratwurst, Kuchen und Getränken sowie Zellentürpoesie (Preisdichten auf Falladas Gefängnistür) und Buchverkauf

18:00 Uhr
Lesung aus Falladas Gefängnistagebuch

Gegen 20 Uhr Preisverleihung der Zellentürpoesie
Eintritt 4,- / 2,- € (oder Festivalpass 6,- / 3,- €)

Advertisements

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten, Unsere Veranstaltungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.