Happy Birthday, Dear Sibylla…

Das mit dem Kalender ist eine komplizierte Angelegenheit. Um die Verwirrung auf die Spitze zu treiben, verrate ich ein Geheimnis: heute ist der Geburtstag von Sibylla Schwarz. Exakt heute vor 400 Jahren wurde sie geboren!

Kann das stimmen?

Dazu müsste man bestimmen, welche Art Jahr gemeint ist. Ein Mondjahr ist im allgemeinen kürzer als ein Sonnenjahr. Deshalb wandert der islamische Kalender, der sich am Mond orientiert, im Lauf der Jahrhunderte durch das Sonnenjahr. Aber auch bei Sonnenjahren gibt es Unterschiede. Der nach Julius Cäsar benannte julianische Kalender war um etwa 11 Minuten länger als ein astronomisches Sonnenjahr, in 100 Jahren macht das fast einen ganzen Tag aus. Deshalb führte Papst Gregor XIII. im Jahr 1582 ein neues Kalendersystem ein – er wollte verhindern, dass die christlichen Feste wie Ostern und Weihnachten durch das Jahr wandern. Damals betrug der Unterschied zum astronomischen Sonnenjahr bereits 10 Tage, er ließ also auf Donnerstag, den 4. Oktober 1582 Freitag, den 15. Oktober, folgen.

Freilich akzeptierten nicht alle Kirchen die päpstliche Reform. Die meisten protestantischen Länder führten die aus wissenschaftlicher Sicht sinnvolle und fortschrittliche Reform erst viel später durch, viele im Jahr 1700 und manche (wie Schweden) noch später. Auch die russisch-orthodoxe Kirche machte nicht mit, so dass erst die gottlosen Kommunisten nach der „Oktoberrevolution“, die bekanntlich am 7. November 1917 stattfand (25. Oktober in Russland), den inzwischen Standard gewordenen päpstlich-„gregorianischen“ Kalender einführten.

Wer verschiedene Kalendersysteme zur Verfügung hat, könnte daraus den Vorteil ziehen und zum Beispiel zweimal Geburtstag feiern. Vielleicht machen das manche in Israel oder der Türkei? Ich weiß es nicht, finde es aber spannend.

Also wann wurde Sibylla Schwarz geboren?

In Pommern galt damals noch der julianische Kalender. Ihre Lebensdaten kennen wir aus der Begräbnisrede, die am 3. August 1638 (lokaler Kalender) in der Nikolaikirche (Dom) gehalten und später gedruckt wurde. Selbstverständlich hat der Pfarrer Christoph Hagen den in Greifswald gültigen Kalender benutzt. Demnach wurde sie am Mittwoch, dem 14. Februar 1621 jul. = 24. Februar greg. geboren und starb am Dienstag, dem 31. Juli 1638 jul. = 10. August greg.

Nach 400 Jahren hat sich die Differenz nun um 4 Tage vergrößert. Heute vor 400 gregorianischen Jahren war das Baby 4 Tage alt, aber heute vor 400 julianischen Jahren (Sie erinnern sich, 11 Minuten länger) war sie gerade geboren. Juhu, wir feiern noch einmal.

Feier zum 400. julianischen Geburtstag folgt hier!

Über lyrikzeitung

Greifswald
Dieser Beitrag wurde unter Nachrichten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.