„Hier hab ich nun mein sehnliches Verlangen“

Anne Martin liest ein Sonett von Sibylla Schwarz. Aus der Buchpremiere von Band 1 der Werkausgabe der Barockdichterin am 21. Januar 2021 im Greifswalder Falladahaus.

 

Veröffentlicht unter Unsere Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Begrüßung durch den Verleger Bertram Reinecke

 

Veröffentlicht unter Unsere Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Endlich! Buchpremiere Werkausgabe Sibylla Schwarz Band 1

Band 1 der zweibändigen Werkausgabe der Dichterin Sibylla Schwarz, deren 400. Geburtstag am 24. Februar (gregorianisch) und noch das ganze Jahr feierlich begangen wird, ist im Leipziger Verlag Reinecke & Voß erschienen.

Band 1 enthält die Briefe, Sonette, Lyrischen Stücke, Kirchenlieder, die einzige Ode sowie Epigramme und Kurzgedichte und die „Fretowdichtung“.

Die Hardcoverversion in großzügigem lesefreundlichem Layout, Farbschnitt, zweifarbiger Druck, Format 240 x 160 mm, 270 Seiten, ISBN 978-3-942901-44-4. Preis 40 Euro

Die Paperbackversion enthält den gesamten Inhalt in kompaktem Layout, Softcover, Format A5, 190 Seiten, ISBN 978-3-942901-42-0. Preis 20 Euro

Bestellbar beim Verlag

Die Buchpremiere findet unter Lockdownbedingungen auf dieser Seite am Donnerstag, 21. Januar, ab 24 Uhr statt (Zeitpunkt der Veröffentlichung – man kann es getrost später ansehen oder auf der Webseite zur Fortsetzung abonnieren). Es gibt Lesungen von Anne Martin und Therese Steigleder (beide Greifswald) und Illustrationen von Anne Martin zu Sibylla Schwarz.

Band 2, der ebenfalls noch im Jubiläumsjahr erscheinen wird, enthält die „heroischen“ Gedichte (Alexandrinerdichtungen), zwei erzählende Dichtungen, das Drama „Susanna“ sowie sämtliche Beigaben zur Ausgabe von 1650 und einen umfangreichen Anhang.

Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Seht, wie die Kühe weiden

Seht / wie die Kühe weiden ! 
und auch der Schaffen Schar / 
ich will die Stadt wohl meiden / 
so bin ich auß Gefahr.

So schreckt mich die Posaune / 
das Spiel der Schwerdter nicht / 
die grausame Kartaune
kompt nie mir ins Gesicht.

Sibylla Schwarz (1621-1638).

Im Bild Kühe vor ihrem Freudenort Fretow (heute Frätow) bei Greifswald, wo sie einige Zeit vor dem Kriegsgeschehen sicher war. Aber zum Jahreswechsel 1637/38 brannten Soldaten das Dorf nieder. Der erste Band ihrer Werkausgabe erscheint diesen Sommer im Leipziger Verlag Reinecke & Voß.

Veröffentlicht unter Texte | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Lieder für Teutsche

Veröffentlicht unter Splitter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Arndts Wortschatz 2

Veröffentlicht unter Splitter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Arndts Wortschatz 1

Heute vor 250 Jahren wurde Ernst Moritz Arndt geboren. Er wurde Greifswalder Student, Bonner Professor, schwedischer und deutscher Patriot, Frankreichfan, Franzosenhasser, Demagoge und Demokrat, Namenspatron für Straßen, Schulen, 1 Universität (1933-1945, 1954-2018), Kirche, Kaserne, Schiff und was alles noch.

Häufige Begriffe und Wortgruppen in: Ernst Moritz Arndts Gedichte Band 1, Frankfurt/Main: Eichenberg, 1818 (ſ = s):

Alſo Bacchus biſt Blitze blüht Blumen Blümlein Blüthen brünſtig Bruſt bunten Buſen Demuth dieſe droben Drum einſt Eiſen Erde erſte ewig feſt Fluth Frau Nachtigall Freude freundlich friſch fröhlich fromm Frühling gehn Geiſt Geiſter Geſang Glück goldnen Gott Grab grünen Wald Haſt heilige heißt hell Herz Himmel himmliſche hinab höchſten hohen holde irdiſchen iſt Jugend Jungfrau ſchön Kinder Kindlein Klang klingt Knabe Komm kömmt Laß Leben Lenz leuchtend Licht Liebchen Liebe liebend lieblich Lied Locken lockt Luſt luſtig Menſch Menſchen Mond Muth Nacht Nachtigall nimmer Parzen pflücken Philomele Roſe Roſen Schatten ſchauen Schickſal ſchlafen ſchön ſchöner Schwerdt Seele Sehnſucht ſein ſeine ſelber ſelbſt ſelig ſey ſeyn ſich ſie ſind ſingen ſoll Sonne ſpielen ſprach ſpricht ſtehn ſteht ſterben Sterne ſtill ſtillen ſüß ſüße ſüßen ſüßer ſüßes tauſend Thau Thränen Tiefe Traum Unſchuld unſer Vöglein wandelt Waſſer Wein Welt wieder willſt Wind wohl Wonne zarte zuſammen

Veröffentlicht unter Splitter | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Neu von (Ex-)Greifswalder(inne)n

Soeben im Leipziger Verlag Reinecke & Voß erschienen:

Der erste Gedichtband von Slata Roschal

Slata Roschal: Wir verzichten auf das gelobte Land

Slata Roschal: Wir verzichten auf das gelobte Land. Gedichte. Leipzig: Reinecke & Voß, 2019. 56 Seiten

Slata Roschal wurde 1992 in St. Petersburg geboren und lebt seit 1997 in Deutschland. Sie wuchs in Schwerin auf und studierte Slawistik, Germanistik und Vergleichende Literaturwissenschaft in Greifswald. Seit 2017 ist sie wissenschaftliche Mitarbeiterin an der LMU München. 2018 erhielt den Jury- und den Publikumspreis beim Literaturpreis Mecklenburg-Vorpommern.

Für neugierige Leser/innen: Greifswald kommt in dem Buch auch vor. Fragen Sie in Ihrer Buchhandlung!

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Kommt herein

Im Eingang zum Falladahaus begrüßen Hans Fallada und Sibylla Schwarz die Gäste. Auf Falladas Gefängnistür kann man dichten.

Öffnungszeit ist jeden Dienstag von 15 bis 19 Uhr. Sehen Sie unsere Ausstellungen (Fallada und Bücherverbrennung 1933) oder fragen Sie nach unserer Bibliothek.

Zum Vormerken: am 29. Juni läuft unser diesjähriges Falladafest in Haus & Hof.

Kommentar hinterlassen

Ex Libris Michael Gratz

Finissage der Ausstellung Ex Libris Michael Gratz. Aus der Lyrikbibliothek mit Führung und Performance, ursprünglich geplant für den Welttag der Poesie (Donnerstag, 21.3.). Aus gesundheitlichen Gründen verschoben auf Dienstag, 2. April, 17 Uhr. Eintritt frei, Spende erbeten. Jeder spendende Gast erhält als Gimmick ein Unikat-Gedicht, das mit 99,999987%iger Wahrscheinlichkeit noch nie jemand gesehen, geschweige denn gelesen hat.

Gedichte auf Papier, Krepp, Holzstäbchen, Leporello, Osterei oder Spielkarten. Bücher aus Europa, Asien, Afri- und Amerika. Alte Bücher, neue Bücher. Selbstgebastelte Bücher. Zeitschriften inclusive. Bücher von Shakespeare, Villon, Queneau, Hafis, Hansen, Kroog, Scherstjanoi, Topor und noch viel mehr.

Veröffentlicht unter Unsere Veranstaltungen | Kommentar hinterlassen