Schlagwort-Archive: Bücherverbrennung

Greifswald gedenkt der Bücherverbrennungen 1933

Auf dem Marktplatz wurden ganze Bücherberge in Brand gesetzt. Nationalsozialisten hatten die Werke zuvor als „undeutsch“ bewertet, zensiert und verboten. Unter dem Titel „Gedanken verbreiten statt verbrennen“ wird am 10. Mai auf dem Historischen Marktplatz und dem Fischmarkt ein Zeichen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Verbotene Bücher

Manche Bücher konnten die Nazis 1933 nicht verbrennen, weil es sie gar nicht gab. Jedenfalls nicht in deutscher Sprache. Seit mehr als 1000 Jahren leben Juden im Rheinland. Sie schrieben Hebräisch, später auch „Judendeutsch“ (Jiddisch). In dem Gebiet, das heute … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten, Unsere Veranstaltungen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Lesung auch im Falladahaus

Am Mittwoch, den 08. Mai 2013 um 20 Uhr stellen Mitglieder der Pommerschen Literaturgesellschaft und Gäste anlässlich des 80. Jahrestages der Bücherverbrennungen Texte vor, die in der Zeit des Nationalsozialismus auf den „Schwarzen Listen“ standen und verboten und verbrannt wurden. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Frauen in Torgelow

Zum 80. Gedenktag der Bücherverbrennung am 8. Mai veranstaltet die Frauenkulturgruppe “Seelenwelten” im AWO Begegnungstreff, Karlsfelderstr. 1 in Torgelow unter der Leitung der Autorin Angelika Janz am Dienstag, den 7. Mai von 9.30 h bis 11.30 h einen Vortrag mit … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen