Schlagwort-Archive: Wieland Herzfelde

Innenblick von Joyce

ARTus-Kolumne »So gesehen« Nr.556 Auf Lektüre des Jahrhundertschriftstellers James Joyce (1882-1941) mussten Leser in der DDR lange warten. Erst 1977 erschien in der Spektrum-Reihe als Band 103 des Berliner Verlages Volk und Welt, mit einer schönen Einbandgestaltung von Lothar Reher … Weiterlesen

Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Ein Leben in Gedichten

Texte von und über Else-Lasker Schüler   Zu Beginn des Jahres 1914 fuhr der gerade 17-jährige Wieland Herzfelde, der später einer der namhaftesten Verleger Deutschlands werden sollte, mit dem Fahrrad von Wiesbaden nach Frankfurt am Main: 42 Kilometer! Herzfelde hatte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

Visuelle Poesie

ARTus-Kolumne »SO GESEHEN« Nr. 491   Sie »hat mit Buchstaben gearbeitet und hat sie als ausschließliches grafisches Element eingesetzt, in Schreibmaschinen-`Zeichnungen` und in der Form der Druckgrafik vor allem als Zinkografien und Prägedrucke. Durch diese vorsätzliche Beschränkung hat die begabte … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , , , , , , | 2 Kommentare

Die Fackel im Ohr

ARTus-Kolumne „SO GESEHEN“ Nr. 475 Am 25. Juli 1905 wurde Elias Canetti geboren. Der Literatur-Nobelpreisträger des Jahres 1981 zählt zu den wichtigsten Schriftstellern des 20. Jahrhunderts. Es mag vom Inhalt her bedeutendere Bücher von Canetti geben: Masse und Macht etwa, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Nachrichten | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen